Mediation ist

 

- vertraulich

- zukunftsorientiert

- außergerichtlich

- fair

- ergebnisoffen

- lösungsorientiert

- ressourcenschonend

 

Konflikte entstehen oft schleichend. Sind sie erst einmal da, haben sie unangenehme Konsequenzen. Unterschwelliger oder offener Streit, gar Eskalation führen zu belasteten Beziehungen. Wird ein Konflikt vor Gericht gelöst, kostet dies viel Zeit und Geld. Das Ergebnis ist fast immer für eine Partei unbefriedigend, häufig sogar für beide.

 

Mit Hilfe von Mediation entwickeln Konfliktparteien ihre eigenen Lösungen. Die Methode ist effizient, kostengünstig und im Ergebnis für alle Beteiligten zufriedenstellend. Sie löst die Probleme einvernehmlich. Dadurch entstehen nicht nur friedliche Lösungen. Es wird gleichzeitig die Basis für das künftige Miteinander geschaffen.

 

Eine Mediator/in begleitet den Prozess als neutrale Person. Er/sie sorgt dafür, dass Interessen und Bedürfnisse aller Beteiligten erkannt und berücksichtigt werden. Die gemeinsam erarbeitete Lösung wird verbindlich vereinbart. So kann die Umsetzung sofort nach der Mediation beginnen.

 

Mediation wirkt auch präventiv. Aufkeimende oder potentielle Konfliktsituationen zwischen Personen oder Personengruppen lassen sich damit konstruktiv lenken. So wird eine Eskalation oder destruktive Entwicklung vermieden.